NaNoWriMo – wie und wo schreib ich’s?

  • 0

NaNoWriMo – wie und wo schreib ich’s?

Category:little blog Tags : 

Nicht mehr lange hin und der NaNoWriMo geht los. Das war die internationale Schreibaktion, bei der sich jeder, der Lust hat, vor sich sebst verpflichtet, im November 50.000 Wörter zu schreiben. Ziel ist es, am Ende des Monats einen ersten Entwurf stehen zu haben. Die Gemeinschaft des NaNoWriMo unterstützt und schubst ein wenig in die richtige Richtung, denn am Ende sitzt jeder alleine vor dem leeren Blatt Papier.

NaNoWriMo LogoIn meiner Autorenblase bei Twitter und Instagram sitzen schon alle in Schreibposition, bereiten vor und planen. Einige haben auch bereits gute Tipps, wie man so einen NaNoWriMo besteht und überlebt. Annie Bürkl aus Wien hat sogar eine komplette Vorbereitungsreihe, das NaNoWriMo-Trainingscamp mit 5 Artikeln zum Plotten und Projekt vorbereiten.

Ein Sponsor ist dieses Jahr Literature&Latte, die das Schreibprogramm „Scrivener“ entwickelt haben, was viele von uns bereits nutzen. Wer es ausprobieren möchte, für den hat sich die die Firma etwas ganz Tolles ausgedacht: die Test-Version ist ab Aktivierung bis 07. Dezember gültig (und nicht nur 30 Tage), so dass jeder sein ganz persönliches NaNoWriMo-Projekt mit scrivener schreiben kann. Und für alle Teilnehmer und Gewinner (die, die ihre 50.000 Wörter geschafft haben) gibt es im Dezember exklusive Rabatte. HIER geht es zum NaNoWriMo-Artikel mit der Aktion bei Literature&Latte.

Ich habe mich ebenfalls für einen Krimi als Projekt entschieden. Wie es läuft, was in meinem persönlichen NaNoWriMo so läuft, das könnt Ihr HIER lesen. Wer mir folgt, weiß, daß ich recht zuverlässig unter @little_edition in den sozialen Medien zu finden bin. Auf der Seite vom NaNoWriMo bin ich jedoch unter „Toni Scott“ zu finden und bisher noch ein wenig einsam:) Ich freu mich über Kontakte und writing buddies.

Habt Ihr Erfahrungen und/oder Tipps zum NaNoWriMo? Seid Ihr auch dabei?

Das könnte Dich auch interessieren!


Leave a Reply

Newsletter

Archiv