Jahresrückblick und Ausblick

  • 0

Jahresrückblick und Ausblick

Category:little blog Tags : 

Nach einer längeren Weltpause bin ich im Frühjahr zurück gekehrt. Davor hat es mich die letzten Jahre im Social Media nicht gegeben. Einige alte Bekannte habe ich wiedergefunden, neue Menschen entdeckt. Als ich aufgehört habe zu schreiben, haben andere angefangen, der Kaffeehaussitzer zum Beispiel.

Es war ein komisches Gefühl, die ersten Tage stürmte so viel Neues auf mich ein. Wie war das noch mal, wie habe ich das früher gemacht? Will ich wirklich wieder schreiben? Worüber will ich schreiben? Interessiert das überhaupt jemanden?

little edition by Toni ScottEs ist kein nahtloses Anknüpfen an alte Zeiten. Ich schreibe anders. Nein, ich gebe mir Raum so zu schreiben, wie ich es mir früher nicht gestattet hätte. Der Austausch in der Autoren-Buch-Blase auf Twitter gefällt mir besser als früher, das Kommentieren auf der Seite ist weniger geworden. Ich poste nette Bilder (finde ich) auf Instagram und es gibt Menschen, denen das gefällt. Pinterest interessiert mich mehr als Privatmensch mit meinem Privataccount (und Gartenbildern), aber ich habe trotzdem eine „offizielle“ Pinnwand.

Ich war auf meinem allerersten Barcamp und habe auch noch spontan eine halbe Session unvorbereitet und spontan aus dem Ärmel geschüttelt. Und nach der ganzen Aufregung eine Migräne bekommen. Ich habe herausgefunden, dass ich Süßkartoffelpommes liebe und die Gedanken von Mark Forsyth und Neil Gaiman, dass meine Autorenkollegen ganz exzellente Bücher veröffentlicht haben und mir die Kreativität nicht abhanden gekommen ist. Und ich bin sehr glücklich über unseren Buchladen am Plack.

Ob zuhause für mich oder bei Insta oder hier, ich mache das, was mir selber gefällt und ob das dann einer mag… ich mag aber sehr den Austausch mit den Menschen, die es mögen und sagen: „Mensch, gefällt mir. Wir liegen auf einer Wellenlänge.“

Marketing, Blogger-Regeln, Präsenz – ehrlich? Wenn ich keinen Beitrag schreiben will oder kann, dann gibt es eben nichts. Fertig. Dafür mache ich das, was ich mache ordentlich. Ich habe zum allerersten Mal einen Newsletter im Angebot und bin ganz angetan. Lego für Große… Es gibt ein paar Nettigkeiten zum „downloaden“, was auch eifrig genutzt wird, leider kommentarlos. Das ist ein bißchen schade, denn ich freu mich ja mit, wenn z.B. der Medienknigge eine gute Hilfe ist oder jemand Spaß hat, den Lesestatus-Generator zu basteln.

Ich habe 2012 ein wenig neidisch – ich gestehe –  auf die Nano-Schreiber geschaut und überlegt, ob ich das wohl auch jemals tun würde. Dieses Jahr war ich zum ersten Mal dabei. Und ich habe ihn geschafft. 51114 Wörter im November. Ein spannender Monat, denn ich war zweimal in Berlin und auch auf der BuchBerlin und habe liebe Kollegen aus der Autorenrunde getroffen!

little edition by Toni ScottDas war die größte Überraschung. Je mehr ich ich selbst wurde – und das führte zu einem Schreibnamen –  umso mehr schöne (virtuelle) Bekanntschaften ergaben sich. Ich navigiere (nach Felix Wolf, The Art of Navigation) und schaue, wo das Leben fließt, wo es stockt. Ich bin ein Luxuskind, ich will Schönheit in meinem Leben. Ich brauche Schönheit zum Überleben. Ich will keine grantigen Menschen, die ihre Frustration an anderen ausleben, in meinem Leben haben. Ich will schöne Momente, schöne Gedanken, schöne Sätze und Worte, schöne Ansichten und Aussichten. Mein Leben verläuft langsam und leise und ich mag den neuen Rhythmus, das weiche Fließen. Ich will nicht wieder schnell und laut sein müssen. Ich will bei mir selbst sein und das bedeutet, dass die Welt eben hie und da draußen warten muß.

Ich mag mein Schreiben, ich mag mich beim Schreiben. Der Krimi will überarbeitet werden, eine neue Idee ist geboren, aus dem Schreibworkshop von 2013 soll ein kleines Kreativschreibheft  werden.

 

2017 – was sein soll, wird sein. Licht&Liebe und Kekse für alle!

little edition by Toni Scott

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte Dich auch interessieren!


Leave a Reply

Newsletter

Archiv